Sprungnavigation:

zum Inhalt

Designflow in der Elektronikentwicklung

Bauteilrecherche

Die Komponentauswahl muss unter dem Gesichtspunkt der Bezugsquelle, Verfügbarkeit und Komponentenstatus des Herstellers erfolgen.

Erst wenn beides geklärt ist, kann die Komponentenauswahl beendet werden.
Die Dokumentationen von speziellen Bauteilen sind auszudrucken und in den Ordner abzuheften.

Zur Komponentenauswahl gehört auch das Testen unsicherer neuer Komponenten (bei Funktionsgruppen, die schon in anderen Projekten, hier als Reuse, eingesetzt werden, ist dies nicht notwendig).
So sind neue Teilgruppen auf Lochrasterplatinen aufzubauen und zu testen.
Ist dies positiv erfolgt, kann es weitergehen. Ansonsten muss die Komponetenauswahl nochmals erfolgen.

 
Qualitätsmanagement-Stempel von YASKO
Qualitätsmanagement nach
DIN EN ISO 9001:2015
Logo des FED
Mitglied im Fachverband für
Elektronik-Design e.V. (FED)