Sprungnavigation:

zum Inhalt

Inhalt: Neuigkeiten aus unserem Unternehmen

27.10.2021
Neues Video: Teil 4: Oszilloskop SIGLENT SDS2204x-Plus: die Optionen Mixed-Signal, Funktionsgenerator und Bode-Plott

In dieser Video-Serie geht es im Schwerpunkt um das Oszilloskop SIGLENT SDS2204x-Plus.
In meiner betrieblichen Anwendung ist immer wieder die Decodierung von Datenströmen, wie SPI, I2C und UART, nötig. Mein Teledyne LeCroy Wavesurfer WS-104MXs-B kann das von Hause aus nicht und die entsprechende Freischaltoption lag im gleichen Preisrahmen, wie die Anschaffung des neuen Siglent SDS2204x-Plus.
In diesem 4. Teil teste ich die Optionen Mixed-Signal (MSO), den Funktionsgenerator und den Bode-Plott an. Diese Optionen konnte ich im September noch als günstige Summer-Special-Aktion nachkaufen.
Da das Oszilloskop von Hause aus die Hardware inkludiert hat, lassen sich diese Optionen per Key freischalten. Für die MSO-Funktion benötigt man dann noch ein Kabel, welches die 2 mal 8-Bit-Digitalkanäle ans Oszilloskop bringt.
Erklärvideo zu Teil 4: Siglent SDS2204x-Plus Optionen MSO, Funktionsgenerator und Bode-Plot

20.10.2021
Neues Video: Teil 3: Oszilloskop SIGLENT SDS2204x-Plus: Wie geht das mit dem Decodieren von UART-, SPI- und I2C-Signalen?

In dieser Video-Serie geht es im Schwerpunkt um das Oszilloskop SIGLENT SDS2204x-Plus.
In meiner betrieblichen Anwendung ist immer wieder die Decodierung von Datenströmen, wie SPI, I2C und UART, nötig. Mein Teledyne LeCroy Wavesurfer WS-104MXs-B kann das von Hause aus nicht und die entsprechende Freischaltoption lag im gleichen Preisrahmen, wie die Anschaffung des neuen Siglent SDS2204x-Plus.
In diesem 3. Teil prüfe ich Anhand von Testdaten aus einem Probeaufbau die Funktionalität der Decodierungs-Funktion UART, SPI und I2C des SIGLENT-Oszilloskops und schaue, ob die meinen Erwartungen entspricht.
Erklärvideo zu Teil 3: Siglent SDS2204x-Plus Decodierung von UART, SPI und I2C

13.10.2021
Neues Video: Teil 2: Oszilloskop SIGLENT SDS2204x-Plus im Vergleich mit dem Teledyne LeCroy Wavesurfer WS104MXs-B

In dieser Video-Serie geht es im Schwerpunkt um das Oszilloskop SIGLENT SDS2204x-Plus.
In meiner betrieblichen Anwendung ist immer wieder die Decodierung von Datenströmen, wie SPI, I2C und UART, nötig. Mein Teledyne LeCroy Wavesurfer WS-104MXs-B kann das von Hause aus nicht und die entsprechende Freischaltoption lag im gleichen Preisrahmen, wie die Anschaffung des neuen Siglent SDS2204x-Plus.
In diesem 2. Teil vergleiche ich das Siglent SDS2204x-Plus Oszilloskop mit einem Teledyne LeCroy Wavesurfer WS104MXs-B.
Eigentlich ein unfairer Vergleich, da das Mid-Range Wavesurfer-Oszilloskop doch etwa 8 mal soviel gekostet hat, wie das Low-Budget Siglent-Oszilloskop.
Das Siglent SDS2204x-Plus scheint übrigens baugleich mit dem Teledyne LeCroy T3DSO2204 zu sein.
Erklärvideo zu Teil 2: Siglent SDS2204x-Plus im Vergleich mit Teledyne LeCroy-Oszilloskop

06.10.2021
Neues Video: Teil 1: Oszilloskop Unboxing SIGLENT SDS2204x-Plus

In dieser Video-Serie geht es im Schwerpunkt um das Oszilloskop SIGLENT SDS2204x-Plus.
In meiner betrieblichen Anwendung ist immer wieder die Decodierung von Datenströmen, wie SPI, I2C und UART, nötig. Mein Teledyne LeCroy Wavesurfer WS-104MXs-B kann das von Hause aus nicht und die entsprechende Freischaltoption lag im gleichen Preisrahmen, wie die Anschaffung des neuen Siglent SDS2204x-Plus.
In diesem 1. Teil geht es nur um das Unboxing der Lieferung und einem ersten Einschalten.
Erklärvideo zu Teil 1: Unboxing Siglent SDS2204x-Plus

29.09.2021
Neues Video: Mikrocontroler Echtzeit Monitoring

In diesem Video geht es um eine Möglichkeit, Mikrocontroler in Echtzeit über eine serielle Schnittstellt (UART) zu analysieren, zu montioren bzw. zu debuggen.
Das verwendete Terminalprogramm ist RealTerm (sourceforge.net/projects/realterm/) in Verbindung mit einer FTDI-USB-Bridge.
Erklärvideo zum Mikrocontroler Echtzeit Monitoring

24.09.2021
Neues Video: Wie geht Nachbau von Platinen?, Teil 2: Ablauf Re-Engineerung

In diesem zweiten Teil der Videoserie erkläre ich, wie das Erfassungsformular ausgefüllt werden muss, was im Anschluss daran die Machbarkeitsprüfung beinhaltet und wie eine Nachbau-Entwicklung durchgeführt wird.
Erklärvideo zur Kompetenzlinie

21.09.2021
Neues Video: Wie geht Nachbau von Platinen?, Teil 1: Problemstellung und Lösung

In diesem ersten Teil der Videoserie erkläre ich, was ein Nachbau von Platinen (Baugruppen) bedeutet, was Re-Engineering ist, welcher Aufwand dahinter steckt, an welcher Stelle die Kosten entstehen und letztlich, ob überhaupt jede Platine nachzubauen ist.
Erklärvideo zur Kompetenzlinie

10.09.2021
Neues Video: Die Kompetenzlinie

Diese Video hat zwar nichts direkt mit Elektronik zu tun, ist aber dennoch im Projekt bzw. für ein zukünftiges Projekt ein wichtiges Thema:
Es geht um Kompentenzüberschreitung und Selbstüberschätzung.
Erklärvideo zur Kompetenzlinie

07.09.2021
Neues Video: Kundenprojekt: spezielle PWM-Erzeugung für eine fremde Steuerung

Für ein existierendes elektromechanisches Bauteil sollte eine alternative bzw. neue Ansteuerung erstellt werden, die eine vorhandene PWM-Erzeugung ersetzt.
Die Mechanik sowie der Leistungsteil der Steuerung sollte erhalten bleiben. Es ging hier lediglich darum, eine neue Schnittstelle herzustellen.
Erklärvideo zu PWM-Erzeugung für eine fremde Steuerung

03.09.2021
Neues Video: Wie geht Mikroprozessor-Entwicklung?

Hier gebe ich einen Überblick über den kompletten Verlauf einer Mikroprozessor-Entwicklung.
Beginnend mit den Dingen, die man für die praktische Entwicklung eines Mikroprozessors benötigt (Programmieradapter PICKIT3 / ICD3, FTDI UART-to-USB-Bridge, Display, LED-/Schalter-Modul, Messgeräte und Netzteile) über die Quelltexte (Assembler-File, PIC-IO und Variablen/Konstanten Definition) am Beispiel eines Eigenprojektes, bis hin zur Kompilierung und Debugging der Firmware.

Erklärvideo zur Mikroprozessor-Entwicklung

01.09.2021
Neues Video: walk-through my electronic business

In diesem Video, hinterlegt mit dem EE-AC Music Theme, gebe ich Ihnen einen Einblick in meine Projekte und meiner Arbeitsumgebung.
Eine kleine Auswahl aus Kundenprojekten, mit teilweise sehr komplexen Lösungen.

Erklärvideo zu walk-through my elctronic business

27.08.2021
Neues Video: Wie geht Elektronikentwicklung, Teil 3 Layout und Produktionsdaten

Erklärvideo zu Wie geht Elektronikentwicklung, Teil 3 Layout und Produktionsdaten

25.08.2021
Neues Video: Wie geht Elektronikentwicklung, Teil 2 Schaltplan und Stückliste

Erklärvideo zu Wie geht Elektronikentwicklung, Teil 2 Schaltplan und Stückliste

20.08.2021
Neues Video: Wie geht Elektronikentwicklung, Teil 1 Projekteinrichtung

In dieser Videoserie möchte ich Ihnen vermitteln, wie ich eine Elektronikentwicklung angehe.
Es beginnt mit dem Einrichten des Projektes und geht bis zum Paketieren der Projektdaten als Abschluss der Entwicklung.
Teil 1: Projekteinrichtung
Teil 2: Schaltplan und Stückliste
Teil 3: Layout und Produktionsdaten

Erklärvideo zu Wie geht Elektronikentwicklung, Teil 1 Projekteinrichtung

09.07.2021
Neues Video: Projektphasen und deren Kosten

In diesem Video geht es um die Projektphasen in einer Produktentwicklung und wie sich die Kosten in den jeweiligen Phasen aufschlüsseln.
Im Weiteren führe ich dann die Angebots-Möglichkeiten für eine Elektronikentwicklung auf.
Zum Ende des Video betrachte ich dann noch Stundensätze, Arbeitseffektivität und Performing.

Erklärvideo zu Projektphasen und Kosten

06.07.2021
Neues Video: Was mach eigentlich Elektronikentwickler Aachen?

Was macht eigentlich das Ingenieurbüro Elektronikentwickler Aachen

05.07.2021
Neues Video: Kurzvorstellung Elektronikentwickler Aachen

Youtube-Kanal von Elektronikentwickler Aachen

05.07.2021
Youtube-Kanal Elektronikentwickler Aachen

Seit heute gibt es einen eigenen Youtube-Kanal Elektronikentwickler Aachen:

Screenshot vom Youtube-Kanal Elektronikentwickler Aachen

Es kam in der Vergangenheit immer mal wieder vor, dass ich Kunden allgemeine Informationen oder Details einer Lösung aufzeigen musste, aber nicht so richtig wusste, wie ich das per Telefon oder Video-Konferenz machen sollte.
Ab und an werde ich zu allgemeinen Themen oder auch detailiertere Lösungen auf dem Youtube-Kanal Videos hinterlegen.

01.07.2021
Urlaubszeit vom 16.Juli bis 16.August 2021

Wie jedes Jahr im Sommer, haben wir auch dieses Jahr im Zeitraum vom 16.Juli bis 16.August 2021 geschlossen.
In dieser Zeit können keine (neuen) Projekte bearbeitet werden.
Wenn Sie uns trotzdem erreichen möchten, weil Sie ein sehr dringendes Projekt haben, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail mit den Projektinformationen.
Telefonisch sind wir in der Zeit schlecht erreichbar: das Mobiltelefon wird wahrscheinlich aus sein. Wenn Sie auf den Festnetzanschluss Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter sprechen, wird der Inhalt per E-Mail an mich weitergeleitet.

21.12.2020
Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest und guten Rutsch ins Jahr 2021

Elektronikentwickler-Aachen, Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung, wünscht allen Kunden, Lieferanten und Besuchern unserer Webseite ein besinnliches und erholsames Weinhachtsfest. Nutzen Sie die Zeit zur Erholung vom Alltag und zur Besinnung auf Ihre wahren Werte, gerade jetzt in dieser Pandemie-Zeit. Machen wir einen großen Haken an das Jahr 2020 und schauen optimistisch ins Jahr 2021. Einen lieben Gruss von F.Jürgen Gensicke

07.02.2020
Projektbearbeitung mit Hochdruck in der CORONA-Zeit gegen CORONA!

Ganz aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an einer Produktreihe von UVC-Luftentkeimungssystemen, zur Deaktrivierung von Viren wie z.B. SARS-COV-2 (COVID-19).
Die ersten UVC-Luftentkeimungssysteme UVClean 500 von Trusted Elements sind gerade in der Fertigung.
Die größeren Systeme UVClean 2000, mit einem Volumenstrom bis zu 2000 m3 pro Stunde, sind zur Zeit in der Prototypphase und werden ebenfalls noch dieses Jahr am Markt erhältlich sein.
Mehr Informationen zur Entwicklung dazu gibt es unter UVClean 500 / 2000.

07.06.2020
Urlaubszeit vom 20.Juli bis 16.August 2020

Wie jedes Jahr im Sommer, haben wir auch dieses Jahr im Zeitraum vom 20.Juli bis 16.August 2020 geschlossen.
In dieser Zeit können keine (neuen) Projekte bearbeitet werden.
Wenn Sie uns trotzdem erreichen möchten, weil Sie ein sehr dringendes Projekt haben, dann senden Sie uns bitte eine E-Mail mit den Projektinformationen.
Telefonisch sind wir in der Zeit schlecht erreichbar: das Mobiltelefon wird wahrscheinlich aus sein. Wenn Sie auf den Festnetzanschluss Ihr Anliegen auf den Anrufbeantworter sprechen, wird der Inhalt per E-Mail an mich weitergeleitet.

23.03.2020
Trotz Corona: Wir sind weiter für Sie da!

Trotz der schlimmen Corona-Krise ist es mir möglich, weiterhin den Betrieb aufrecht zu halten.
Denn, wir (mit meinen Kunden) müssen auch an die Zeit nach der Corona-Krise denken, um dann mit neuen Produkten direkt am Markt durchstarten zu können.
So können weiterhin PC-Basierte Entwicklungsarbeiten im Homeoffice ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Tätigkeiten, die mein Labor in Anspruch nehmen, können nach Absprache auch durchgeführt werden, wenn auch eingeschränkt und mit Zeitverzögerung.
Zum Thema Prototypenfertigung wird es sicher Einschränkungen geben, auch wenn diese nicht von mir verursacht sind.
Auch in diesen Zeiten stehe ich an Ihrer Seite und werde wie immer engagiert und zuverlässig Ihre Projekte bearbeiten.
Ihr
Jürgen Gensicke

16.02.2020
10 Jahre Elektronikentwickler-Aachen

Am 02. Mai 2020 wird Elektronikentwickler-Aachen, Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung, 10 Jahre alt.
Ich möchte mich recht herzlich bei allen Kunden und Geschäftspartner für das Vertauen in mein Ingenieurbüro bedanken.
Auch für mich selbst ist es ein toller Erfolg, mit mitte 40 nochmal ganz neu durchzustarten und auch damit Erfolg zu haben.
Danke an alle, die sich angesprochen fühlen und zu meinem Erfog beigetragen haben!

24.12.2019
Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest

Elektronikentwickler-Aachen, Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung, wünscht allen Kunden, Lieferanten und Besuchern unserer Webseite ein besinnliches und erholsames Weinhachtsfest. Nutzen Sie die Zeit zur Erholung vom Alltag und zur Besinnung auf Ihre wahren Werte. Einen lieben Gruss von F.Jürgen Gensicke

09.05.2019:
Seminar "High-Density-Interconnection und MicroVias" teilgenommen und bestanden

Auch wir beobachteten, dass immer mehr Bauteile nur noch in kleineren Bauformen und als Botton-Junction-Components (BJC) von den Herstellern zur Verfügung gestellt werden.
So werden "plötzlich" auch einfachere Schaltungsteile zu komplizierteren, weil sich der Pin-Pitch (Bauteil Anschlussstelle) deutlich verkleinert hat. Die Folge sind deutlich dünnere Leiterbahnen sowie aufwendigere Kontaktierungen (MicroVias, Blind- und Burried-Vias) der Leiterplattenebenen (Layer).
Um auch in diesem Bereich ein Wissensupdate zu bekommen, wurde im Sinne unsere Kunden an diesem Seminar teilgenommen.

08.05.2019:
Seminar "High-Power-Baugruppendesign" teilgenommen und bestanden

Hohe Spannungen deutlich über 230V und hohe Ströme deutlich über 16A werden heute über die Leiterplatte geführt. Dies Bedarf andere Fertigungstechnologien und Materialien.
Auch unsere Kunden kommen zunehmes in den Bereich dieser Leistungskategorie, so dass Bedarf an entsprechender Fortbildung vorlag.

15.03.2018:
goldene Urkunde zum ZED-Level 4 erhalten

Heute habe ich meine goldene Urkunde zur bestandenen Fortbildung zum zertifizierter Elektronikdesigner (ZED) nach FED e.V. erhalten.
Damit ist diese Fortbildungsreihe abgeschlossen, was nicht bedeutet, dass ich keine weiteren Seminare mehr belgen werde. Die Zukunft wird neue Themen bringen, da bin ich mir sicher.

01.03.2018:
ZED-Level 4-Wahlseminar "Elektronikkühlung in Leiterplattendesign und -fertigung" bestanden

Elektronikkühlung ist in aktuellen sowie in zukünftigen Projekten, auch Aufgrund der Miniaturisierung von Bauteilen, ein großes Thema in der Baugruppenentwicklung.
Wie und wo entstehen Wärmequellen und wie kann entstandene Wärme verteilt werden, waren die Themen des 2-tägigen FED-Seminars, die mit einer bestandenen Prüfung abgeschlossen wurde.

24.12.2017
Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest

Elektronikentwickler-Aachen, Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung, wünscht allen Kunden, Lieferanten und Besuchern unserer Weibseiten ein besinnliches und erholsames Weinhachtsfest. Nutzen Sie die Zeit zur Erholung vom Alltag und zur Besinnung auf Ihre wahren Werte. Einen lieben Gruss von F.Jürgen Gensicke

26.09.2017:
Investition in neues Messequipment erweitert Messbereiche

Wir haben unser Labor durch weiteres Messquipment erweitert:

10.03.2017:
ZED-Level 4-Wahlseminare "High-Speed-Baugruppen-Design" und "EMV-Baugruppen-Design" bestanden

Dipl.-Ing. (FH) F. Jürgen Gensicke, Inhaber des Ingenieurbüros für Elektronikentwicklung Elektronikentwickler Aachen, hat zwei weitere Seminare für den ZED Level 4 erfolgreich Bestanden.

Die Seminare vermittelten u.a. die Themen Reflexion, Terminierung, Topologien, Crosstalk, Differentielle Signale, Stromversorgung, Impedanzauslegung (Multilayer), Antennen, Resonanzen, Kopplungsarten, Abblockmechanismen, Filtermechnismen, ESD und Schirmung.

22.03.2017:
Re-Zertifizierungsaudit des Qualitätsmanagements mit Migration nach DIN EN ISO 9001:2015 erfolgreich abgeschlossen.

Nach drei Jahren aktivem Qualitätsmanagementsystem nach ISO 9001:2008 stand in diesem Jahr die Re-Zertifizierung an. Zudem musste auch auf die neue Version 2015 migriert werden, was natürlich auch ein Schwerpunkt beim Audit war. Die Migration auf die neuste Norm ISO 9001:2015 erfolgte schon im Laufe des Jahres 2016, so dass auch schon parallel mit beiden Versionen gearbeitet wurde.

Am 22.Februar 2017 fand dann durch die Auditorin Dipl. Ing. Gabriele Münker, DGQ Auditorin und Qualitätsmanagerin bei YAKSO Consulting, das offizielle Re-Zertifizierungsaudit statt.

In der Zusammenfassung bescheinigte uns die Auditorin folgende positive Ergebniss:

01.01.2017:
Neujahrsgrüsse für einen guten Start ins Jahr 2017

Wir wünschen allen Geschäftspartnern, Kunden und Lieferanten einen guten und erfolgreichen Start ins Jahr 2017 und dass sich Ihre privaten und dienstlichen Ziele erfüllen.
Wir freuen uns auf neue tolle und spannende Projekte, die wir gerne mit Ihnen umsetzen möchten.
Anfang März 2017 wird es bei uns richtig spannend:
Zum einen steht das Rezertifizierungsaudit für die ISO 9001-Zertifizierung an, bei dem gleichzeitig auch die Umstellung auf die neue Norm ISO 9001:2015 erfolgt.
Zum anderen ist Jürgen Gensicke wieder auf eine einwöchige Weiterbildung des FED e.V. zu den Themen High-Speed-Baugruppen-Design und EMV-Baugruppen-Design - zwei weitere Bausteine, die zum zertifizierten Elektronikdesigner Level 4 benötigt werden.

24.11.2016
Wir wünschen ein besinnliches Weihnachtsfest

Elektronikentwickler-Aachen, Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung, wünscht allen Kunden, Lieferanten und Besuchern unserer Weibseiten ein besinnliches und erholsames Weinhachtsfest. Nutzen Sie die Zeit zur Erholung vom Alltag und zur Besinnung auf Ihre wahren Werte. Einen lieben Gruss von F.Jürgen Gensicke

18.10.2016
Erweiterung unsere Webseite zum Responsive-Design

Wir haben unsere Webseite an die Bedürfnisse mobiler Kunden angepasst und das Design auf Responsive umgestellt. Das heißt, dass nun der Browser Ihres PC, Laptop, Tablet oder Smartphone entscheidet, wie es die Inhalte unserer Webseite darstellt. So stellt ein PC oder Laptop unsere Webseite mit einer horizontalen Menuleiste und gestalterisch positionierte Bilder dar, während z.B. ein iPhone den Inhalt in einer vertikalen Darstellung zum Wischen präsentiert.

Bis auf einen Viewpoint-Eintrag im HTML-Header mussten wir am HTML-Code unserer Webseite nichts ändern. Viele Punkte, wie die freie Skalierbarkeit des Inhaltes und die Barrierefreiheit, waren schon seit Jahren implementiert. Die großen Änderungen erfolgten in den Style-Sheet-Dateien (CSS), um zum Beispiel Navigationselemente bei kleinerer Bildschirmauflösung anders anordnen zu können.

15.09.2016:
ZED-Level 4-Pflichtseminar "Qualität im Designprozess" bestanden

Dipl.-Ing. (FH) F. Jürgen Gensicke, Inhaber des Ingenieurbüros für Elektronikentwicklung Elektronikentwickler Aachen, hat das eintägige Pflichtseminar "Qualität im Designprozess" für den ZED Level 4 mit 100% erfolgreich Bestanden.

Um die Qualifikation zertifizierter Elektronik-Designer Level 4 zu erlangen, müssen 4 Seminare erfolgreich bestanden werden. Mit dem Pflichtseminar "Qualität im Designprozess" startet Jürgen Gensicke die weitere Qualifizierung.

Das Seminar vermittelte die Themen Marketing, Entwicklung, Beschaffung und Fertigung und den Verkauf sowie Kundendienst. Letztendlich die komplette Abbildung des Life-Time-Zyklus von der Idee bis zur Entsorgung.

Dieses Seminar ergänzt sich im Allgemeinen auch sehr gut mit unserem Qualitätsmanagement nach ISO9001:2008 und brachte dort neue Impulse ein.

09.05.2016:
Neue Informationsseite zu Projektphasen und Kosten hinterlegt

Wir haben auf unserer Webseite eine neue Informationsseite zu "Projektphasen und Kosten" hinterlegt, auf der wir die typischen Projektphase einer Baugruppenentwicklung aufführen, beschreiben und die Unterschiede erklären.

Auch stellen wir dort in einem Diagramm die typischen Entwicklungskosten in den einzelnen Projektphasen relativ zueinander gegenüber, um Ihnen eine Überblick über den Kostenverlauf aufzuzeigen.

zu Projektphasen und Kosten

11.04.2016:
Neue Projekte auf unserer Webseite hinterlegt

Auf unserer Webseite in der Rubrik "Erfahrungen" haben wir neue abgeschlossene Projekte hinterlegt und ältere Projekt mit Fotos und Screenshots erweitert.

Die in dieser Rubrik aufgelisteten Projekte sollen Ihnen einen ersten Einblick in unsere Erfahrungen und Aufgabenstellungen zeigen. Fragen auch Sie Ihre Projektidee einfach an!

hier geht es zur Rubrik Erfahrungen

04.03.2016:
Zwischenaudit des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001:2008 erfolgreich durchgeführt.

Beim internen Audit im Januar 2016 wurde unter anderem auch das Verbesserungsmanagement begutachtet. Im betrachteten Zeitraum (das Jahr 2015) wurden 30 Verbesserungen eingetragen und bearbeitet. Die Verbesserungen wurden Unterjährig umgesetzt, um auch sofort davon profitieren zu können. Eine Großzahl der Verbesserungen betraf den Projektablauf bei der täglichen Arbeit.

Am 03.März 2015 fand dann durch die Auditorin Dipl. Ing. Gabriele Münker, DGQ Auditorin und Qualitätsmanagerin bei YAKSO Consulting, das offizielle Zwischenaudit statt.
Nach der Vorstellung der Ergebnisse des QMS und der Prozessleistungen, attestierte uns die Auditorin ein, Zitat: "sehr engagiertes und ergebnisorientiertes Vorantreiben das Qualitätsmanagements im Unternehmen". Ein wirklich tolles Lob von unabhängiger Stelle.

01.03.2016:
Neue spannende Projekte abgeschlossen

Wir haben auf unserer Webseite neue abgeschlossene Projekte ergänzt:

So können Sie sich zum Beispiel über eine Entwicklung eines Messsystems zur Messung einer gasförmigen Substanz in der Prozesskette einer Industrieanlage informieren, deren Umsetzung nur durch eine messtechnische Präzision und eine raffinierte Umsetzung der Berechnungen in Software ermöglicht werden konnte.
zum Mixed-Signal-Projekt

Als ein weiteres Entwicklungs-Highlight, möchten wir gerne auf eine High-Speed Signalanalyse mit FPGA und High Performance ADU hinweisen. Ein 250MS/s AD-Umsetzer musste ein schnelles Analogsignal digitalisieren und einem FPGA zur Verfügung stellen. Das FPGA hatte die Aufgabe, in Echtzeit das Eingangssignal auf Richtigkeit und Signalfehlern hin zu prüfen, gegebenenfalls zu korrigieren und anschließend die Ergebnisse per SPI einen Mikrocontroller bereit zu stellen.
zum FPGA-Projekt

01.01.2016:
Neujahrsgrüsse für einen guten Start ins Jahr 2016

Wir wünschen allen Geschäftspartnern, Kunden und Lieferanten einen guten und erfolgreichen Start ins Jahr 2016 und dass sich Ihre privaten und dienstlichen Ziele erfüllen.
Wir freuen uns auf neue tolle und spannende Projekte, die wir gerne mit Ihnen umsetzen möchten.
Auch in 2016 werden wir wieder zeitliche und finanzielle Aufwendungen in das Thema Weiterbildung und der Optimierung der Projektsteuerung stecken, um Ihre Projekt noch besser bearbeiten zu können.

04.12.2015:
Erweiterung der zertifizierten Fachkompetenz für Ihr Leiterplattendesign

Dipl.-Ing. (FH) F. Jürgen Gensicke, Inhaber des Ingenieurbüros für Elektronikentwicklung Elektronikentwickler Aachen, hat am einwöchigen Seminar "Leiterplatten- und Baugruppendesign 2" auf Basis der IPC-Normen und IPC-Richtlinien des FED e.V. teilgenommen und wurde durch die abschließende IPC-Prüfung zum Adanced Certified Interconnect Designer (CID+) zertifiziert.

Seit diesem Jahr bietet der FED e.V. auch die Möglichkeit an, sich im Anschluss an die CID+ - Prüfung auch nach ZED Level 3 prüfen zu lassen (4 stufiges Qualifizierungsprogramm). Auch diese Prüfung wurde bestanden.
"Antworten auf insgesamt 170 Fachfragen aus der ganzen Bandbreite des Elektronikdesigns und der Baugruppentechnologie in einer 3 stündigen Prüfung parat zu haben, war schon eine Herausforderung", so Jürgen Gensicke.

Betrachten Sie unsere aktive und ständige Weiterbildung als Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen im Bereich des Leiterplatten- und Baugruppendesigns. Durch diese Weiterbildung konnten unsere Erfahrungen mit den neuesten Richtlinien und Normen in Einklang gebracht werden. Durch die Beleuchtung und Einbeziehung der kompletten Produktionskette von der Design-Entwicklung über die Leiterkartenfertigung bis zur Baugruppenherstellung könne Optimierungen frühzeitig erkannt und Kosten gesenkt werden.

Link zum Zertifikat: Advanced Certified Interconnect Designer (CID+) folgt.

02.03.2015:
Zwischenaudit des Qualitätsmanagements nach DIN EN ISO 9001:2008 erfolgreich durchgeführt.

Im Januar 2015 wurden beim jährlichen internen Audit lediglich zwei kleine Probleme festgestellt und direkt über das Verbesserungsmanagement behoben. So konnten wir uns entspannt auf das externe Zwischenaudit einlassen.

Am 02.März 2015 fand dann durch die Auditorin Dipl. Ing. Gabriele Münker, DGQ Auditorin und Qualitätsmanagerin bei YAKSO Consulting, das offizielle Zwischenaudit statt.
Nach Prüfung des gelebten QMS, des Handbuches, der Selbstbewertung des QMS und einzelner Projektordner, attestierte uns Frau Münker ein Erfolgreiches Zwischenaudit mit der Zusammenfassung:
"Festlegung und Nachverfolgung von Zielen mit folgenden Verbesserungsmassnahmen, PDCA-Zyklen, auf QMS-Ebene ausgeprägt umgesetzt.".

Wir freuen uns für dieses Lob und werden weiterhin unser QMS "erleben".

13.12.2014:
Unsere Webpräsens wird ab sofort nur noch verschlüsselt ausgeliefert

Mit dem heutigen Tage haben wir alle zum Unternehmen gehörigen Domains auf https://www.elektronikentwickler-aachen.de umgeleitet und die automatische Umschaltung auf den verschlüsselten Datentransfer aktiviert.
Somit landen Sie, egal welche Domain bzw Adresse sie in die Browser-Adresszeile eingeben, immer auf die verschlüsselte Version.

20.10.2014:
Webseite im neuen Design

Wir haben unserer Webseite ein neues Design verpasst.
Zusätzlich zum Design haben wir in der oberen Navigationsleiste die Linkflächen vergrößert, um Tablet-Nutzern den Link-Touch zu erleichtern.

15.10.2014:
Erfolgsstory: Re-Engineering (Nachbau) von Elektronikbaugruppen im Schnellservice

Einem unserer Kunden ist eine nicht mehr beschaffbare Relaiskarte einer Produktionsmaschine während des Betriebs kaputt gegangen. Alle Bauteile konnten fehlerfrei identifiziert und neu beschafft werden. Ebenfalls konnte dem Kundenwunsch entsprochen werden, die Relais für zukünftige Servicefälle austauschbar zu machen.

Besonderer Anspruch war hierbei der strenge Zeitplan: Donnerstag Anlage stilllegen und am folgenden Donnerstag die komplett neu nachentwickelte Baugruppe wieder einbauen.

Mehr zum Re-Engineering und dieser Erfolgsstory unter dem Link:
Nachbau / Re-Engineering von Baugruppen

13.06.2014:
Zertifizierte Fachkompetenz für Ihr Leiterplattendesign

Dipl.-Ing. (FH) F. Jürgen Gensicke, Inhaber des Ingenieurbüros für Elektronikentwicklung Elektronikentwickler Aachen, hat am einwöchigen Seminar "Leiterplatten- und Baugruppendesign" auf Basis der IPC-Normen und IPC-Richtlinien des FED e.V. teilgenommen und wurde durch die abschließende IPC-Prüfung zum Certified Interconnect Designer (CID) zertifiziert.

Betrachten Sie unsere ständige Weiterbildung als Erfolgsfaktor und Wettbewerbsvorteil für Ihr Unternehmen im Bereich des Leiterplatten- und Baugruppendesigns. Durch diese Weiterbildung konnten unsere Erfahrungen mit den neuesten Richtlinien und Normen in Einklang gebracht werden. Durch die Beleuchtung und Einbeziehung der kompletten Produktionskette von der Design-Entwicklung über die Leiterkartenfertigung bis zur Baugruppenherstellung könne Optimierungen frühzeitig erkannt und Kosten gesenkt werden.

Link zum Zertifikat: Certified Interconnect Designer (CID)

17.02.2014:
Elektronikentwickler Aachen nun Mitglied im Fachverband für Elektronik-Design e.V. (FED e.V.)

Elektronikentwickler Aachen, Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung J.Gensicke, ist seit Februar 2014 Firmenmitglied im Fachverband für Elektronik-Design e.V. (FED) mit Sitz in Berlin.

"Der Austausch von Informationen und Netzwerken zu fachspezifischen Themen waren definierte Unternehmensziele für 2014. Genau dazu passend haben wir den FED als Fachverband gefunden und sind dort Mitglied geworden", berichtet Herr Gensicke, Inhaber des gleichnamigen Ingenieurbüros.

Dem Fachverband für Elektronik-Design gehören etwa 650 Firmen an. Er hat zum Schwerpunkt berufliche Aus- und Weiterbildung durch Bereitstellung praxisnaher IPC-Richtlinien und Seminaren zum Thema Design, Leiterplatten- und Baugruppenfertigung.

"Wir betrachten die Mitgliedschaft und die umfassenden Weiterbildungsmöglichkeiten als weiteren strategischen Baustein zur Qualitätssicherung von unseren Kundenprojekten und zum Ausbau unseres Unternehmens", so Gensicke.

12.02.2014:
Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2008 nun vollständig eingeführt

Elektronikentwickler Aachen, Ingenieurbüro für Elektronikentwicklung J.Gensicke, gibt bekannt, dass ein Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001, Ausgabe Dezember 2008, seit Anfang Februar 2014 nun vollständig eingeführt wurde und angewendet wird.

"Schon seit Jahren betrieben wir in der Ausführungsebene Prozesse mit Verfahrensanweisungen, Checklisten und Formularen zur Qualitätssicherung unserer täglichen Arbeit", so der Inhaber Dipl.-Ing. Jürgen Gensicke.

Bereits im Januar konnte dann eines der Unternehmensziele für 2014 "Einführung eines QM-Systems nach ISO 9001" mit Hilfe eines externen Beratungsunternehmens erreicht werden.

Dipl. Ing. Gabriele Münker, DGQ Auditorin und Qualitätsmanagerin bei YAKSO Consulting, unterstützte das Ingenieurbüro bei der Erstellung des Qualitätsmanagement-Handbuch und der Umsetzung in die Praxis. Wesentlicher Treiber für die Erweiterung der bisherigen qualitätssichernden Maßnahmen zu einem richtigen Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 waren Kunden, die explizit nach einem QM-System fragten.

"Unser Vorteil war, dass wir in den letzten zweieinhalb Jahren kontinuierlich Verfahren beschrieben und diese während der praktischen Arbeit mit Checklisten und Formularen kontinuierlich mit Leben gefüllt haben", berichtet Herr Gensicke.

Der Geltungsbereich für das QM-System umfasst die Bereiche:

Link zum Zertifikat: QM-Zertifikat nach ISO9001:2008

15.04.2013:
Verschlüsselter Dateitransfer zum Projektdatenaustausch ab sofort möglich

Projektdaten aus der Vorentwicklung oder Serienentwicklung neuer Produkte sind besonders Schützenswert. So stehen ab sofort im Kundenprotal mehrere verschlüsselte FTP Accounts (sFTP) in entsprechender Größe zur Verfügung. Sie können den Transportweg mit dem TotalComander und dem OpenSSL-PlugIn nun einfach verschlüsseln. Andere FTP-Programme, die eine Verschlüsselung ermöglichen, sind ebenfalls nutzbar. Eine Anleitung dazu gibt es ebenfalls im Kundenportal.

Für eine erhöhte Sicherheit können sehr sensible Kundendaten zusätzlich lokal gepackt, verschlüsselt und dann erst über den verschlüsselten Transportweg per sFTP auf den Server geladen werden. Zum lokalen Packen und Entpacken von Dateien stehen auf unserer Seite TotalComander, 7-Zip und TrueCrypt zur Verfügung.

Zusammengefasst: Datenverschlüsselung mit gleichzeitiger Transportwegeverschlüsselung erhöht die Sicherheit um ein Vielfaches.

03.04.2013:
Webpräsens und Kundenportal nun komplett mit End-zu-End-Verschlüsselung verfügbar

Die Webpräsens und das Kundenportal von Elektronikentwickler-Aachen ist nun auch verschlüsselt mit einem RapidSSL-Zertifikat aufrufbar (Transportwegverschlüsselung, Zertifikatskette RapidSSL CA und GeoTrust Global CA).

Während die Webseite bei Bedarf auf Verschlüsselung umgestellt werden kann (durch Austausch von http:// zu https://), wird das Kontaktformular immer verschlüsselt aufgerufen und die eingetragenen Informationen verschlüsselt zum Server übertragen.

Das Kundenportal zum Austausch von Projektinformationen ist generell verschlüsselt und gegen unbefugte Benutzung durch einen Benutzernamen und ein passendes Passwort geschützt.

Eine vertrauensvolle Kundenbeziehung fängt schon beim Erstkontakt an.

29.11.2012:
Verfolgen Sie die Entwicklung eines Audio und Video Phasenlagendetector vom Schaltplan bis zum Produkt

Projektbeispiel mit Analogdesign und Mikroprozessorentwicklung:

Betterphaser für Audio- und Video-Geräte zur Netz-Ausphasung

Am Beispiel einer Entwicklung eines Audio-Video Phasenlagen Detectors (Phasendetektor) können Sie die wichtigsten Designschritte einer Elektronikentwicklung verfolgen.

Die Entwicklung fokusierte auf ein sehr kostensensitiven Umfeld für den Consumer-Markt, wobei jeder einzelne Widerstand und Kondensator kostentechnisch eine Rolle spielte.

Ein PIC-Mikroprozessor zu einem etwas geringeren Preis als ein 4-fach Operationsverstärker zu verwenden, war der Ansatz und die Basis dieser Entwicklung. Zudem konnten einige zusätzliche passive Bauteile eingespart werden.

Verfolgen Sie auf der Projektseite zum Betterphaser die Entwicklungsschritte vom Schaltplan bis zum Produkt.

Qualitätsmanagement-Stempel von YASKO
Qualitätsmanagement nach
DIN EN ISO 9001:2015
Logo des FED
Mitglied im Fachverband für
Elektronik-Design e.V. (FED)