Sprungnavigation:

zum Inhalt

Inhalt: Publikationen

Analoges Tachosignal aus Inkremental-Drehgeber generiert.
Frequenz/Spannungs-Umsetzer im praktischen Einsatz.

In der diesem Beitrag zugrundeliegenden Applikation wird das Signal eines Drehgebers an die analoge Drehzahlregelung einer Präzisions-Bearbeitungsmaschine übergeben. Die hierzu verwendete Schaltung kann überall dort eingesetzt werden, wo ein analoges Geschwindigkeitssignal gefordet wird, aber nur ein inkrementeller Drehgeber oder ein inkrementelles Wegmesssystem vorhanden ist.
Veröffentlicht in der Fachzeitschrift ELEKTRONIK 17/2000.
Mehr unter: www.elektroniknet.de

Frequenzmessung: Tipps für die Praxis.
Teil 1: Das Grundprinzip der schnellen Frequenzmessung

Die Frequenz eines Messsignals lässt sich direkt und indirekt messen. Dieser Beitrag zeigt in zwei Teilen auf, wie die Frequenz indirekt mit einer FPGA-Schaltung (Field Programmable Gate Array)gemessen werden kann, welche Probleme dabei auftreten und wie sie zu beseitigen sind.
Veröffentlicht in der Fachzeitschrift ELEKTRONIK 23/2001.
Mehr unter: www.elektroniknet.de

Frequenzmessung: Tipps für die Praxis.
Teil 2: Takterzeugung

Die Frequenz eines Messsignals lässt sich direkt und indirekt bestimmen. Dieser Beitrag zeigte im ersten Teil die grundlegende Problematik auf, hier nun geht es um die Ozillatorkonzepte und um die - nicht triviale- Frage, wie die zu messende Frequenz von einem Ort der Leiterplatte zum anderen gelangt.
Veröffentlicht in der Fachzeitschrift ELEKTRONIK 24/2001.
Mehr unter: www.elektroniknet.de

Rechtecksignale - per Mikrocontroller erzeugt.
Verschiedene Alternativen und deren Vor- und Nachteile

Dieser Artikel zeigt die Möglichkeiten und Konzepte, um eine konstante Rechteckfrequenz entweder über Software oder über Hardware zu erzeugen, und wann welcher Einsatz sinnvoll ist.
Veröffentlicht in der Fachzeitschrift ELEKTRONIK 16/2002.
Mehr unter: www.elektroniknet.de

Patentschrift DE10055824C2
System zur automatischen Ortung eines in einem Zielbereich eines Zielobjekt steckenden Geschosses.

System zur automatischen Registrierung eines in einem von mehreren Zielfeldern eines Zielobjektes steckenden Geschosses, mit Spulen umfassenden Schwingkreisen zur Erzeugung elektromagnetischer Wechselfelder, wobei die Spulen die Zielfelder des Zielobjektes umgrenzen, und mit Messelementen zum Messen einer in Abhängigkeit von der Wechselwirkung des Geschosses mit dem Wechselfeld veränderlichen physikalischen Größe, dadurch gekennzeichnet, dass zumindest einige Spulen jeweils Zielfeldgruppen mit mehr als einem Zielfeld umgrenzen, wobei jeweils mindestens ein Zielfeld einer der Zielgruppen auch zu einer anderen der Zielgruppen gehört.
Veröffentlicht im Patentregister des DPMA 21.11.2002
Mehr unter: www.dpma.de
oder direkter Link zum Patent: Patentschrift DE10055824C2

Qualitätsmanagement-Stempel von YASKO
Qualitätsmanagement nach
DIN EN ISO 9001:2015
Logo des FED
Mitglied im Fachverband für
Elektronik-Design e.V. (FED)